Nach den beiden Auftaktniederlagen musste nun endlich ein Sieg her! Der sollte gegen die BSWler aus Opladen eingefahren werden...

Beide Mannschaften konnten in nahezu Bestbesetzung in der Wiesdorfer Bürgerhalle antreten; bei uns fehlte lediglich Felix Liebsch, der studientechnisch verhindert war.

Bei frostigen Temperaturen in der kleinen Halle ging es pünktlich zur Sache.

Ein erster Rundgang zeigte eine ausgeglichene Stellung am Spitzenbrett und ein starkes Druckspiel von Lennard an Brett 2, der den beidseitig offenen Königsflügel anscheinend besser zu nutzen vermochte als sein erfahrener Gegner. Am Brett daneben hatte Werner durch Fesselung gegen die gegnerische Dame schon eine ganze Figur gewonnen. Karl Pützkaul stand mit zwei Leichtfiguren gegen Turm und Bauer eher ausgeglichen, und auch bei Michael konnte ich in verzahnter Stellung keinen unmittelbaren Vorteil erkennen. Mir war es nach Druckspiel am Damenflügel gelungen, einen Turm auf der zweiten Reihe zu platzieren und die gegnerischen Truppen – zumindest zeitweise – zu lähmen. Rolf Schimpf hatte einen Bauernsturm auf dem Königsflügel initiiert, und Ulrich heimste einen gegnerischen Bauern nach dem anderen ein. Alles in allem: Das sah nach einem ungefährdeten Mannschaftssieg aus!

Nach nicht einmal einer Dreiviertelstunde musste Werners Gegner die Aussichtslosigkeit seiner Bemühungen anerkennen, und der erste volle Punkt war eingefahren.

Wenig später wurde von Brett 1 das erwartete Ergebnis gemeldet wurde: Karl-Heinz und der Opladener Spitzenspieler Marek Wrzesniak einigten sich auf Remis. Auch die Kontrahenten an Brett 4 schüttelten sich wenig später die Hände zur Punkteteilung.

Lennard hatte durch seinen erdrückenden Königsangriff inzwischen eine Figur gewonnen, und als Heinz Schüppen dann noch den zweiten Springer nach Fesselung hergeben musste, war auch dieser vollen Punkt für uns eingefahren.

Rolf Schimpf hatte inzwischen auch Kapital aus seiner überlegenen Stellung gezogen und zwang den Gegner unter Massierung seiner Schwerfiguren schließlich zur Aufgabe. Neben ihm hatte Ulrich seine Raubzüge beendet und führte seine Mehrbauern nach vorne, worauf auch seinem Gegner nur noch die Gratulation zum Sieg blieb. 5-1. Der Mannschaftskampf war entschieden.

Michael hatte sich zwischenzeitlich von seinem Gegner anhören müssen, dass sein wohl ausgelassener Qualitätsgewinn durchaus mit einem Fragezeichnen zu kommentieren sei. Das brachte ihn aber nicht aus der Fassung, und das letzte Ausrufezeichen in diesem Spiel gehörte dann doch ihm…

Wieder einmal saß ich als Letzter am Brett… Mein schöner Stellungsvorteil hatte sich in Rauch aufgelöst, nachdem mein Gegner die entscheidende Läufer-Diagonale zugefahren hatte. Lediglich ein Mehrbauer war mir geblieben, der sich aber im beidseitigen Läufer/Springer-Endspiel als nicht spielentscheidend erwies. Gratulation an den sympathischen Reinhold Gorek: Er hat  großartig gekämpft!

Fazit: Ein nie gefährdeter Sieg gegen sich tapfer wehrende BSWler, die es aber wahrscheinlich schwer haben werden, die Klasse zu halten. Zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Es geht bergauf!  

Manfred Birnkott

 

Br.

SC Bayer II

-

BSW Opladen I

6,5 : 1,5

1

Sockel, Karl-Heinz 1903

-

Wrzesniak, Marek 1882

½ : ½

2

Prößdorf, Lennard 1806

-

Schüppen, Heinz 1599

1 : 0

3

Kies, Werner 1802

-

Meyerzon, Borys 1545

1 : 0

4

Pützkaul, Karl 1676

-

Schamuhn, Manfred 1484

½ : ½

5

Birnkott, Manfred 1828

-

Gorek, Reinhold 1520

½ : ½

6

Axmann, Michael 1720

-

Hasivar, Gerd 1695

1 : 0

7

Schimpf, Rolf 1692

-

Russ, Christian 1268

1 : 0

8

Liebsch, Ulrich 1697

-

Moldavskiy, Isaak 1329

1 : 0

 

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Termine  

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
   

Benutzer Online  

Aktuell sind 167 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schachclub Bayer Leverkusen e.V.
Um unsere Webseite fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden