Gegen 6 Grünfelder hatten wir heute keine Probleme...

 

Verbandsliga Mitte, Runde 8, 19.02.2017

 

Brett

SC Bayer Leverkusen 1

-

SV Grünfeld 1

5,5:2,5

1

Claßen, Harald (1992)

-

Maric, Boris (2033)

0:1

2

Negele, Michael (2137)

-

Johannes, Alex (2119)

+ -

3

Böhm, Stefan (1984)

-

Türk, Philipp (2078)

½:½

4

Esser, Michael (1993)

-

Hendrix, Joachim (1976)

½:½

5

Debald, Heinrich (1963)

-

Niederreuther, Mark-Nils (1903)

+ -

6

Dabringhaus, Andreas (1890)

-

Freckmann, Sascha (1825)

1:0

7

Henseler, Klaus (1814)

-

Quabach, Jürgen (1719)

½:½

8

Jiritschka, Wolfgang (1811)

-

Pirastu, Mario (1507)

1:0

 

Vor dem Kampf war bei uns schon eine gewisse Unsicherheit zu spüren, da sowohl Kuno als auch Marco nicht dabei sein würden. Und Grünfeld ist so ein bisschen die Wundertüte...man weiß nie, was einen erwartet...nominell sicher eine der besseren Mannschaften, sie haben halt oft Probleme, die Leute an die Bretter zu bekommen.

Heute war es wieder mal soweit...nur 6 Leute erschienen...ok, das sollte machbar sein.

Stefan Böhm steuerte nach ca. 2 Stunden in einer völlig ausgeglichenen Partie den ersten halben Punkt bei. Dann kam der Kracher an Brett 6, Andreas schob seinen e-Bauern vor, öffnete die Linien gegen den feindlichen König und rechnete wohl etwas weiter als sein Gegenüber, jedenfalls war das Matt dann nicht mehr zu verhindern, stark! (3,5 – 0,5)

Damit waren wir praktisch durch, denn sowohl Michael Esser als auch ich hatten einen Mehrbauern, Harry stand solide, nur Klaus machte mir etwas Sorgen...

Die Erinnerung an das letztjährige Debakel, als wir auch schon 3,5 Punkte gegen 7 Grünfelder beisammen hatten und noch verloren war zwar latent vorhanden, aber diesmal ließen wir nichts mehr anbrennen.

Klaus Henseler schaffte es dann irgendwie, seine Stellung doch noch zusammen zu halten und Michael Esser macht kurze Zeit später auch Remis. Damit also alles klar, 4,5 – 2,5.

Blieben noch Harry und ich...meine Partie war schon seit einiger Zeit nur noch ein „Spiel auf ein Tor“, mit Mehrbauer und Entwicklungsvorsprung ergab sich dann fast zwangsläufig noch ein Qualitätsgewinn und der Rest bereitete dann auch keine Mühe mehr.

Harry war heute bei uns der „unlucky player“, die ganze Zeit eigentlich solide unterwegs...aber vielleicht ließ dann auch die Konzentration etwas nach, als wir klar auf der Siegerstraße waren...
sein Gegner spielte aber auch sehr konzentriert und gewann letztendlich die Partie.

Damit sind wir weiterhin Tabellenführer mit 2 Punkten Vorsprung.

Wolfgang Jiritschka

 

 

   

Nächste Termine  

23. 07. 2018, 19:00 Uhr
TUSI-Grand-Prix Runde 4
28. 07. 2018, 15:00 Uhr
Sommerfest
   

Termine  

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
   

Benutzer Online  

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schachclub Bayer Leverkusen e.V.
Um unsere Webseite fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden